15 beste Online-Kursplattformen für 2023 (Vergleich)

 15 beste Online-Kursplattformen für 2023 (Vergleich)

Patrick Harvey

Inhaltsverzeichnis

Wenn Sie auf der Suche nach den besten Online-Kursplattformen für Ihr eLearning-Unternehmen sind, sind Sie hier genau richtig!

Wir haben den Markt durchforstet, um die besten Online-Plattformen zu finden, die Ihnen helfen, Online-Kurse zu erstellen, zu vermarkten und zu verkaufen. Dann haben wir jede von ihnen selbst ausprobiert, um diesen ausführlichen Vergleichspost zusammenzustellen.

Nachfolgend finden Sie alles, was Sie über unsere Top-Produkte wissen müssen, einschließlich der wichtigsten Funktionen, Vor- und Nachteile und Preissysteme.

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir diesen Beitrag in zwei Abschnitte unterteilt:

Im ersten Abschnitt sehen wir uns die besten Online-Kursplattformen an, mit denen Sie Online-Kurse über eine eigene Website erstellen und verkaufen können.

Im zweiten Abschnitt befassen wir uns mit Online-Lernplattformen, d. h. mit Marktplätzen, auf denen Sie Ihren Kurs zusammen mit den Kursen anderer Anbieter anbieten und so ein viel größeres Publikum erreichen können.

Bleiben Sie bis zum Ende, dann zeigen wir Ihnen auch, worauf Sie bei einer Kursplattform achten sollten, wie Sie für Ihren Online-Kurs werben, wie Sie den Preis für Ihren Kurs festlegen und vieles mehr!

Bereit? Fangen wir an!

TL;DR:

  1. Podia - Beste All-in-One-Plattform. Verkauf von Kursen und mehr. Enthält Affiliate-Marketing, E-Mail-Marketing, Kundenkommunikation usw. Ideal für Anfänger. Erschwinglich + kostenloser Plan verfügbar.

Die besten Online-Kursplattformen im Vergleich

Diese Plattformen ermöglichen es Ihnen, Ihre eigenen Landing- und Verkaufsseiten zu erstellen, Ihren Kursplan zu erstellen und den Zugang zu Ihrem Kurs direkt über Ihre eigene Website zu verkaufen.

Dadurch haben Sie viel mehr Kontrolle über Ihr Online-Geschäft als beim Verkauf auf einem Kursmarktplatz, und in den meisten Fällen behalten Sie 100 % Ihres Gewinns.

#Nr. 1 - Thinkific

Thinkific ist eine der beliebtesten Online-Kursplattformen auf dem Markt und im Allgemeinen die beste Option für die meisten Kursersteller. Sie verfügt über zahlreiche innovative Funktionen, mit denen Sie Ihre Online-Kurse auf die nächste Stufe heben können, z. B. Live-Unterricht und Funktionen zum Aufbau einer Community.

Die Erstellung eines Kurses auf Thinkific könnte nicht einfacher sein. Der erste Schritt besteht darin, eine vorgefertigte Vorlage oder ein Thema auszuwählen. Es gibt Vorlagen für alles, von Minikursen bis hin zu Flaggschiffkursen, Webinaren, Vorverkaufsseiten und allem, was dazwischen liegt - und sie sehen alle großartig aus.

Die Kursvorlagen sind bereits mit umfangreichen Funktionen wie Quiz, herunterladbaren Dateien, Umfragen usw. ausgestattet und lassen sich in hohem Maße anpassen. Mit dem Drag-and-Drop-Editor können Sie Inhalte hinzufügen/entfernen und das Design ändern, bis alles nach Ihren Vorstellungen eingerichtet ist.

Ihre Kurse können alle Arten von Dateitypen enthalten, von Video, Text und Bildern bis hin zu interaktiven Elementen wie Quiz und Umfragen.

Unser Favorit bei Thinkific ist jedoch die Community-Funktion, mit der Sie Ihren Online-Kurs durch exklusive Inhalte für Mitglieder ergänzen können.

Sie können z. B. virtuelle Räume einrichten, um Diskussionen zu verschiedenen Themen zu führen und mit Ihren Studenten zu interagieren. Die Studenten können ihre eigenen Lernerprofile erstellen und @-Erwähnungen verwenden, um miteinander in Kontakt zu treten, Themen zu erstellen und auf Kommentare zu antworten. Dies schafft eine gemeinsame Lernerfahrung, bei der die Studenten sowohl voneinander als auch vom Dozenten lernen.

Zusätzlich zu den Funktionen für die Kurserstellung und den Aufbau einer Community bietet Thinkific auch alle anderen E-Commerce-Tools, die Sie benötigen, um Ihr Online-Geschäft zu verwalten. Dazu gehören ein Website-Builder, integrierte Marketing-Tools, ein integrierter Zahlungsprozessor, Buchhaltungstools, Studentenverwaltung und Analysen und vieles mehr.

Und als ob das noch nicht genug wäre, können Sie die Funktionalität mit Integrationen über den Thinkific App Store noch weiter ausbauen: Sie können Anwendungen von Drittanbietern verwenden, um E-Mail-Kampagnen zu automatisieren, Gutscheine zu erstellen, Produktpakete anzubieten, Leads zu konvertieren usw.

Abschließend ist zu erwähnen, dass Thinkific den besten Support bietet, den wir je gesehen haben: Es gibt rund um die Uhr Online- und Telefon-Support sowie eine umfangreiche Wissensdatenbank und ein Creator Community Forum, in dem Sie Antworten auf alle Ihre Fragen finden.

Wesentliche Merkmale

  • Kurserstellung per Drag-and-Drop. Erstellen Sie Online-Kurse mithilfe von Vorlagen und einer programmierfreien Schnittstelle.
  • App-Store Verwenden Sie mehr als 80 Anwendungen von Drittanbietern, die sich nativ in Thinkific integrieren und die Funktionalität Ihrer Online-Kurs-Website erweitern.
  • Live-Unterricht Steigern Sie das Engagement Ihrer Schüler durch Live-Streaming von Bildungsinhalten.
  • Bewertungsmerkmale Fügen Sie Quizfragen, Aufgaben und Prüfungen hinzu, um den Fortschritt der Schüler zu überprüfen, und vergeben Sie Zertifikate an besonders gute Leistungen.
  • Multimedia-Unterstützung Binden Sie Videos, interaktive Inhalte, Bilder, PDFs und mehr in Ihre Inhalte ein.
  • Website-Ersteller. Erstellen Sie Ihr eigenes Schaufenster mit vorgefertigten Themen und nutzen Sie es, um Ihren Online-Kurs zu bewerben.
  • Gemeinden Bauen Sie Ihre eigene Community mit Studentenforen und Inhalten nur für Mitglieder auf.
  • E-Commerce-Merkmale Kasse, Zahlungsabwicklung, Upsells mit einem Klick, Steuer- und Buchhaltungsfunktionen usw.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Hochgradig erweiterbar mit Anwendungen von Drittanbietern Keine mobile App
Ausgezeichnete Vorlagen Gemeinschaftsfunktion nur in höherwertigen Plänen enthalten
Bewertung und Engagement der Schüler
Keine Transaktionsgebühren (auch im kostenlosen Tarif)

Preisgestaltung

Thinkific bietet einen kostenlosen Plan an, der alle Kernfunktionen enthält - ohne Transaktionsgebühren!

Wenn Sie bereit sind, Ihr Angebot zu erweitern, können Sie auf einen kostenpflichtigen Plan mit erweiterten Funktionen und höheren Nutzungsgrenzen upgraden. Es sind verschiedene Preisstufen verfügbar, die bei 74 $/Monat (jährliche Abrechnung) oder 99 $/Monat beginnen.

Thinkific kostenlos ausprobieren

#2 - Podia

Podia ist die beste Kursplattform für alle, die eine "All-in-One"-Lösung suchen. Es handelt sich um eine All-in-One-E-Commerce-Lösung, mit der Sie Ihre Website erstellen und Online-Kurse, Webinare, Mitgliedschaften, digitale Downloads usw. über ein einziges Schaufenster verkaufen können. Und es verfügt über einige ausgezeichnete integrierte Marketing-Tools.

Mehr als 150.000 Autoren nutzen Podia für ihre Online-Kurse - und es ist klar, warum: Es ist eine der leistungsstärksten Online-Kursplattformen auf dem Markt, mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und einigen innovativen Funktionen.

Der Kursersteller ist sehr intuitiv. Sie können mit einer der Podia-Vorlagen beginnen und diese dann anpassen. Podia unterstützt so ziemlich jede Art von Medien, so dass Sie Bilder, Videos, Audiodateien, Links, PDFs, Quizfragen und mehr hinzufügen können, um Ihre Lektionen zu bereichern.

Und anders als bei den meisten Kursplattformen ist bei Podia unbegrenztes Video-Hosting inbegriffen, d. h. Sie können Ihre Videoinhalte direkt auf die Plattform hochladen, anstatt sie von einem anderen Anbieter einzubetten.

Das bedeutet, dass Sie nicht auf Websites von Drittanbietern wie YouTube oder Vimeo angewiesen sind, um Ihre Videoinhalte zu hosten, und dass Sie die volle Kontrolle und das Eigentum daran behalten.

Sie können Online-Kurse erstellen und für jeden dieser Kurse personalisierte Landing Pages erstellen, die Sie dann entweder als eigenständige Kurse oder als Drip-Kurse verkaufen können.

Mit Drip-Kursen stellen Sie Ihren Kursteilnehmern in bestimmten Abständen abschnittsweise Inhalte zur Verfügung, um sie bei der Stange zu halten und sie zu ermutigen, sich für Ihr Kursprogramm anzumelden.

Wenn Sie möchten, können Sie die Kurse auch mit Ihren anderen Podia-Produkten bündeln und sie als ein Paket verkaufen.

Sie müssen nicht einmal warten, bis Sie Ihren Kurs fertiggestellt haben, um mit dem Verkauf zu beginnen. Sie können Podia nutzen, um ihn vor dem Start zu verkaufen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Idee zu validieren und vor dem Start eine Dynamik aufzubauen.

Ein weiterer Pluspunkt von Podia ist die Möglichkeit, kohortenbasierte Kurse zu erstellen, d. h. Kurse, die zu einem späteren Zeitpunkt beginnen, so dass alle Teilnehmer zur gleichen Zeit einsteigen. Dies kann dazu beitragen, ein Gemeinschaftsgefühl zu schaffen und das Engagement zu steigern.

Apropos Engagement: Podia ermöglicht es Ihnen, Zertifikate und Belohnungen an Studenten auszugeben, um Anreize für den Abschluss von Kursen zu schaffen und sie bei der Stange zu halten.

Sie können auch Multiple-Choice-Tests am Ende jeder Lektion hinzufügen, um sicherzustellen, dass die Schüler gut aufgepasst haben. Sie können den Fortschritt der Schüler verfolgen, um zu sehen, wie sie vorankommen und wo sie abfallen, und ihnen sogar E-Mails und On-Page-Nachrichten über das Chat-Widget schicken!

In Podia ist alles anpassbar. Sie bestimmen, wie Ihre Website, Landing Pages und Kurse mit flexiblen Layouts aussehen. Es ist keine Programmierung erforderlich und die Benutzeroberfläche des Website-Builders ist sehr intuitiv.

Und natürlich dürfen wir die Marketing-Tools nicht vergessen: Podia ist vollgepackt mit Tools, die Sie nutzen können, um für Ihren Kurs zu werben und den Verkauf anzukurbeln.

Sie können zum Beispiel damit beginnen, einen kostenlosen Lead-Magneten anzubieten, um Ihre Mailing-Liste aufzubauen, und dann das in Podia integrierte E-Mail-Marketing-Toolkit verwenden, um E-Mail-Broadcasts zu versenden und automatisierte E-Mail-Kampagnen einzurichten, um Ihre Leads zu betreuen.

Wenn Sie Ihre Kunden in den Verkaufstrichter gebracht haben und sie bereit sind zu kaufen, geben Sie ihnen einen Anstoß, indem Sie ihnen einen individuellen Gutschein für ihren ersten Kauf schicken.

Sie können auch die integrierten Affiliate-Marketing-Tools nutzen, um Ihr eigenes Affiliate-Programm einzurichten und Ihre Kunden in Vertriebsmitarbeiter zu verwandeln. Richten Sie individuelle Provisionen ein, laden Sie neue Partner auf die Plattform ein und beginnen Sie mit der Verkaufsförderung.

Wesentliche Merkmale

  • Automatische Steuererhebung. Wenn Sie die Funktion "Steuern einziehen" aktivieren, berechnet Podia den Kunden automatisch den korrekten Steuerbetrag je nach ihrem Standort.
  • Optionen für die Mitgliedschaft Richten Sie Ihre eigene private Mitgliederseite ein und bauen Sie eine Online-Community auf, zu der nur Sie Zugang haben.
  • Upsells Steigern Sie Ihren durchschnittlichen Bestellwert mit automatischen Upsells.
  • Sofortige Auszahlungen Podia zahlt sofort und ohne Wartezeit aus, so dass Sie Ihr Geld erhalten, sobald Sie einen Verkauf tätigen.
  • Unbegrenzt alles Mit Podia gibt es keine Grenzen für Kurse, Studenten, E-Mails oder Verkäufe, so dass Sie unendlich viel verkaufen können, ohne sich Sorgen machen zu müssen.
  • Keine Transaktionsgebühren Podia nimmt keinen Anteil an Ihren Verkäufen, wenn Sie sich für einen kostenpflichtigen Plan anmelden, so dass Sie 100% Ihrer Gewinne behalten können.
  • Flexible Zahlungsmöglichkeiten Lassen Sie Ihre Kunden Zahlungspläne einrichten oder Einzelzahlungen über Stripe, PayPal usw. annehmen.
  • Kostenlose Kursmigration Verschieben Sie Ihre Kursinhalte und Kunden kostenlos von Ihrer bisherigen Online-Lernplattform zu Podia.
  • Legen Sie Ihr Startdatum fest Sie können Kurse zu einem bestimmten Datum in der Zukunft beginnen lassen, was sich für Kohortenkurse anbietet.
  • Chat-Widget Schreiben Sie Kunden und Website-Besuchern eine Nachricht über die Chatbox auf der Seite, um Verkäufe und Engagement zu steigern.
  • Hervorragende Unterstützung Podia bietet sieben Tage die Woche einen hervorragenden Live-Chat-Support.
  • Website-Ersteller Erstellen Sie Ihre eigene mobilfreundliche Website mit einer kostenlosen Podia-Subdomain, oder verbinden Sie sie mit Ihrer eigenen URL bei kostenpflichtigen Tarifen.
  • Optimierter Checkout Die Kasse von Podia konvertiert wie verrückt, ist schnell und einfach, so dass die Kunden seltener abspringen.
  • Kostenlose Kursmigration Verschieben Sie Ihre Kursinhalte und Kunden kostenlos von Ihrer bisherigen Online-Lernplattform zu Podia.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Bauen Sie Ihre eigene Community auf Keine offene API
Integrierte Live-Chat-Funktion Starre Seitengestaltung
Multimedia-Kurse Begrenzte Analysemöglichkeiten (abhängig von Drittanbieter-Integrationen wie Google Analytics)
Verkaufen Sie alle Arten von digitalen Produkten
Einfach zu bedienen

Preisgestaltung

Podia bietet einen kostenlosen Plan an, der die meisten Kernfunktionen enthält und Ihnen den Verkauf eines Coaching-Produkts und eines Downloads ermöglicht. Kostenlose Nutzer müssen jedoch eine Transaktionsgebühr von 8 % auf alle Verkäufe entrichten.

Sie können auf einen kostenpflichtigen Plan ab 33 $/Monat upgraden, mit dem Sie unbegrenzt Kurse, Coaching-Produkte und Downloads ohne Transaktionsgebühren verkaufen können. Das Geld, das Sie an Transaktionsgebühren sparen, sollte die monatlichen Abonnementkosten mehr als decken.

Höherpreisige Tarife mit erweiterten Funktionen wie Webinare, Affiliate-Marketing usw. sind ebenfalls erhältlich.

Podia kostenlos testen

Lesen Sie unsere Podia Bewertung.

#3 - LearnWorlds

LearnWorlds ist eine weitere fantastische Online-Kursplattform, die sich eher an seriöse Ersteller richtet, die sich um Bildung, akademische Einrichtungen und firmeninterne Schulungen kümmern. Sie zeichnet sich durch ihren Fokus auf Engagement und eine exzellente Auswahl an Online-Lerntools aus. Zu den wichtigsten Funktionen gehören interaktive Videos, benutzerdefinierte Benutzerrollen und Unterstützung für SCORM-Kurse.

Wie die anderen Plattformen, die wir uns bisher angesehen haben, bietet LearnWorlds alles, was Sie für die Erstellung von Kursen und deren Online-Verkauf benötigen, einschließlich Tools zur Kurserstellung, Marketing-Tools, Analysen und anpassbare Vorlagen.

Es gibt jedoch einige Dinge, die LearnWorlds von seinen Mitbewerbern unterscheiden: Im Gegensatz zu den meisten anderen Plattformen ist LearnWorlds SCORM-kompatibel, was Ihnen eine größere Flexibilität beim Wechsel zwischen den Plattformen bietet, wenn Sie sich dafür entscheiden.

Es ist auch eine der einzigen Plattformen, die es Ihnen ermöglicht, Ihre eigene mobile App für iOS und Android zu erstellen, mit der die Schüler unterwegs lernen können. Sie ist zu 100 % White Label und unterstützt In-App-Käufe und Push-Benachrichtigungen

Siehe auch: 27+ Beste WordPress Fotografie-Themes für 2023

Was uns an LearnWorlds jedoch am meisten gefällt, ist die Interaktivität. Es ist die einzige Plattform, die wir gesehen haben, die einen vollständig interaktiven Videoplayer bietet. Sie können Hotspots, Quizfragen, Links, eingeblendete Bilder, Inhaltsverzeichnisse und vieles mehr zu den Videos hinzufügen, so dass die SchülerInnen die Lektion nicht nur ansehen, sondern mit ihr interagieren können.

Und nicht nur das: Die Schüler können beim Lesen sogar Text markieren und eigene Notizen hinzufügen, um später darauf zurückzugreifen.

Diese Art von Interaktivität steigert das Engagement der Schüler und sorgt für ein unterhaltsameres Lernerlebnis für Ihre Kunden.

Wesentliche Merkmale

  • Benutzerdefinierte Rollen Kontrollieren Sie den Zugriff auf Ihre Schule mit vordefinierten Benutzerrollen und anpassbaren Berechtigungsstufen, damit Sie effizient mit Ihrem Team zusammenarbeiten können.
  • Gehostete Videoinhalte LearnWorlds bietet Video-Hosting an, damit Sie die Videos nicht anderswo hochladen und separat einbetten müssen.
  • Eingehende Analysen Sehen Sie, wie Lernende mit Ihren Videos interagieren, verfolgen Sie die Abschlussraten und sammeln Sie nützliche Erkenntnisse für Ihre Strategie.
  • Anpassbarer Kurs-Player. Steuern Sie das Layout Ihres Kurses und entscheiden Sie, wie die Teilnehmer mit flexiblen Pfaden durch den Kurs navigieren können.
  • Funktionen zum Erstellen von Notizen Verbessern Sie die Lernergebnisse, indem Sie Ihren Studenten die Möglichkeit geben, Notizen und Hervorhebungen zu Ihren Kursinhalten über die Plattformoberfläche hinzuzufügen.
  • Beurteilungen Implementieren Sie Quiz, Tests, Aufgaben usw. und bieten Sie digitale Zertifikate mit Ihrem Logo an, um Schüler für gute Leistungen zu belohnen.
  • Marketinginstrumente Erhöhen Sie den Traffic, sammeln Sie Leads und steigern Sie den Umsatz mit Affiliate-Management, Coupons, hochkonvertierenden Verkaufsseiten und Trichtern, SEO-freundlichen URLs usw.
  • Website-Ersteller Erstellen Sie Ihre Schulwebsite mit erstklassigen Vorlagen und Widgets.
  • Mobile App Mit dem Mobile App Builder können Sie das Erscheinungsbild Ihrer App an Ihre Marke anpassen und sowohl Ihre Website als auch Ihre App über eine einzige, einheitliche Oberfläche steuern.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Beste Plattform für Interaktivität Kein kostenloser Plan (nur kostenlose Testversion)
Einzigartige Funktionen wie Notizen und interaktive Videos Hohe Transaktionsgebühren beim Starter-Tarif
Erstellen Sie Ihre eigene mobile Anwendung mit Ihrem Markenzeichen
Umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten

Preisgestaltung

Leider bietet LearnWorlds keinen völlig kostenlosen Plan an, aber Sie können es mit einer 30-tägigen kostenlosen Testversion ausprobieren, für die keine Kreditkarte erforderlich ist.

Der Starter-Plan ist die niedrigste Preisoption und kostet 24 $ pro Monat plus 5 $ Transaktionsgebühr pro Verkauf. Pläne ohne Transaktionsgebühren beginnen bei 79 $ pro Monat, sie beinhalten auch unbegrenzte Kurse und mehr Funktionen.

LearnWorlds kostenlos ausprobieren

#Nr. 4 - Teachable

Belehrbar ist eine weitere sehr beliebte Online-Kursplattform, die von über 100.000 Kurserstellern genutzt wird und sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Kursersteller eignet.

Als All-in-One-Plattform verfügt Teachable über alle Tools, die Sie benötigen, um Ihre Website zu erstellen, Ihren Kurs zu starten, die Verkäufe zu steigern und Ihre Studenten zu verwalten.

Sie unterstützt mehr Zahlungsmethoden als die meisten anderen Plattformen, so dass Sie Ihren Kunden mehr Zahlungsmöglichkeiten bieten können. Sie sind nicht nur auf PayPal und Stripe beschränkt, sondern können auch Zahlungen über Apple Pay, Google Pay und viele andere akzeptieren. Und in über 130 Währungen bezahlt werden.

Sie können sogar flexible Zahlungsoptionen einrichten, wie z. B. kostenlose Testversionen, Abonnements, Zahlungspläne usw. Und Teachable kümmert sich für Sie um die Steuern, sodass Sie diese nicht manuell erheben müssen, was eine enorme Zeitersparnis bedeutet.

Ein weiterer Pluspunkt von Teachable sind die benutzerdefinierten Abschlusszertifikate: Kursersteller können eigene Zertifikate für die Absolvierung von Kursmodulen erstellen, was das Engagement fördert.

Weitere nützliche Funktionen sind die Tools zur Einhaltung von Kursen. Sie können obligatorische Voraussetzungen festlegen, die die Teilnehmer erfüllen müssen, bevor sie den Kurs durchlaufen können. Sie können zum Beispiel verlangen, dass die Teilnehmer eine bestimmte Mindestpunktzahl in einem Quiz erreichen, bevor sie zum nächsten Modul übergehen.

Und natürlich verfügt es auch über alle Marketing-Tools, die Sie erwarten würden, einschließlich E-Mail-Marketing, Affiliate-Marketing und Empfehlungsmarketing.

Die Vorlagen sind professionell gestaltet und Sie können sie umfassend anpassen. Wenn Sie etwas nicht in der Editoroberfläche tun können, können Sie den Code direkt im Power Editor bearbeiten.

Wesentliche Merkmale

  • Intuitive Drag-and-Drop-Erstellung Erstellen Sie Kurse, Coaching-Services, Verkaufsseiten, Checkout-Seiten und vieles mehr mit einer Drag-and-Drop-Oberfläche.
  • Umfassende Integrationen Teachable lässt sich nativ mit MailChimp, Google Analytics, Zapier und vielen anderen gängigen Softwarelösungen integrieren.
  • Funktionen zur Einbindung von Studenten Fördern Sie das Engagement mit Funktionen wie Quiz, Zertifikaten und Kommentaren.
  • Unternehmensführung Kundenbenutzerrollen und automatische Auszahlungen.
  • Marketing- und Vertriebsinstrumente Affiliate- und E-Mail-Marketing, Bestellvorgänge, Upsells, Gutscheine usw.
  • Verkaufen Sie mehr als Kurse. Teachable ist zwar immer noch in erster Linie auf Kurse ausgerichtet, aber Sie können auch andere Arten von digitalen Produkten damit verkaufen.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Steuerverwaltung Kundenbetreuung könnte besser sein
Einfach zu bedienen Transaktionsgebühren für die Tarife Free und Basic
Massen-Uploads
Flexible Zahlungsmöglichkeiten

Preisgestaltung

Teachable bietet einen kostenlosen Plan für bis zu einem Kurs an, bei dem einige wichtige Funktionen (wie E-Mail-Marketing-Tools) fehlen und kostenlose Nutzer Transaktionsgebühren in Höhe von 1 $ + 10 % des Bestellwerts für alle Verkäufe zahlen müssen.

Der Basic-Plan kostet $29/Monat und bietet zusätzliche Funktionen. Basic-Benutzer können eine unbegrenzte Anzahl von Kursen erstellen, aber Ihnen wird immer noch eine reduzierte Transaktionsgebühr von 5% auf jeden Verkauf berechnet.

Höherpreisige Tarife ohne Transaktionsgebühren und mit noch mehr Premium-Funktionen beginnen bei 99 $/Monat.

Teachable kostenlos ausprobieren

#Nr. 5 - Kajabi

Kajabi ist eine All-in-One-Online-Kursplattform für Wissensunternehmer, mit der Sie alle Arten von Wissensprodukten erstellen, vermarkten und verkaufen können, darunter Online-Kurse, Coaching-Programme und Mitgliedschaften.

Sie können Kajabi verwenden, um jeden Schritt des Kurserstellungsprozesses zu verwalten, von der Erstellung Ihrer Website bis zur Erstellung Ihres Lehrplans, der Einrichtung von Marketing- und Verkaufstrichtern und darüber hinaus.

Es verfügt über ein integriertes CRM und eine ganze Reihe von Marketing-Tools, mit denen Sie Ihre Studenten verwalten und Ihre Produkte bewerben können.

Einer unserer Favoriten bei Kajabi ist die Funktion der Produkt-Blueprints (das sind im Grunde vorgefertigte Vorlagen). Es gibt Blueprints für alle Arten von digitalen Produkten, einschließlich Minikursen, längeren Online-Kursen, Drip-Kursen, Mitgliedschaften und mehr.

Es gibt auch Pipelines Blueprints. Pipelines sind fertige Verkaufstrichter-Vorlagen. Sie müssen nur eine Vorlage auswählen (es gibt Pipelines für Produkteinführungen, Werbeangebote usw.) und Kajabi erstellt alle Teile, die Sie für die gesamte Marketingkampagne benötigen.

Es generiert die erforderlichen Landing Pages, Formulare, E-Mail-Marketing-Sequenzen, Checkout-Seiten usw. und verbindet alles miteinander, um einen kompletten Verkaufstrichter zu erstellen.

Wesentliche Merkmale

  • Produkt-Entwürfe Erstellen Sie Kurse und digitale Produkte schnell und einfach mit professionell gestalteten Vorlagen.
  • CRM Kajabi verfügt über eine integrierte Plattform für das Kundenbeziehungsmanagement.
  • Pipelines Erstellen Sie mit wenigen Klicks ganze Verkaufstrichter und Marketingkampagnen.
  • Blogging-Funktionalität. Erhöhen Sie den SEO-Traffic, indem Sie Blogbeiträge auf Ihrer Kajabi-Website veröffentlichen
  • Einblicke in den Kurs. Behalten Sie den Überblick über die Fortschritte Ihrer Schüler mit detaillierten Kurseinblicken.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Breites Funktionsspektrum Schnittstelle kann überwältigend sein
Ausgezeichnete Marketinginstrumente Kein kostenloser Plan
Hochkonvertierende Vorlagen Teurer als andere Plattformen
SEO-optimiert

Preisgestaltung

Kajabi-Pläne beginnen bei $119/Monat bei jährlicher Abrechnung und es gibt keine Transaktionsgebühren auf jedem Plan. Kein Plan bietet unbegrenzte Kurse, aber mit allen Plänen erhalten Sie unbegrenzte Landing Pages und Marketing-E-Mails.

Es gibt keinen kostenlosen Plan, aber Sie können mit einer 14-tägigen kostenlosen Testversion beginnen.

Kajabi kostenlos testen

#Nr. 6 - Mighty Networks

Mächtige Netzwerke ist eine voll ausgestattete Community-Online-Kursplattform mit nativem Kurs-Builder, die sich vor allem auf Funktionen zum Aufbau von Communities konzentriert und sich daher hervorragend für den Aufbau einer bezahlten Community rund um Ihren Online-Kurs eignet.

Für den Einstieg können Sie den leistungsstarken nativen Kursersteller von Mighty Network verwenden, um Ihre Inhalte zu erstellen, und diese dann in einem nur für Mitglieder zugänglichen Bereich einbinden. Sie können Kurse einzeln in Rechnung stellen oder wiederkehrende Abonnement-Mitgliedschaften verkaufen.

Um den Wert Ihres Kurses zu erhöhen, können Sie einen eigenen privaten Community-Bereich für Ihre Mitglieder einrichten. Hier glänzt Mighty Networks mit einer Reihe von fortschrittlichen Funktionen für den Aufbau einer Community, die andere Kursplattformen nicht bieten, wie z. B. umfangreiche Mitgliederprofile, Direktnachrichten, Live-Events und -Treffen, Live-Streaming usw.

Die Mighty Effect™-Personalisierungstechnologie ist eine echte Neuerung: Sie personalisiert die Inhalte, die Ihre Mitglieder in Ihren Community-Bereichen sehen, mit Inhalten, die speziell für sie ausgewählt wurden.

Sie können eine unbegrenzte Anzahl von Mitgliedern haben, so dass Sie Ihre Community erweitern können, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass Sie die Grenzen Ihres Plans überschreiten. Und jedes Mal, wenn Sie ein neues Mitglied aufnehmen, kann es in den Bereichen "Willkommen" und "Entdecken" die Inhalte finden, nach denen es sucht.

Um Ihre Fangemeinde zu vergrößern, können Sie das Ambassador-Programm von Mighty Network nutzen, das im Wesentlichen ein Affiliate-Marketing-System ist, mit dem Sie Ihren bestehenden Mitgliedern Anreize für die Empfehlung neuer Mitglieder bieten können.

Wesentliche Merkmale

  • Personalisierte Inhalte für Mitglieder. Die Might Effect-Technologie bietet Ihren Mitgliedern personalisierte Inhalte.
  • Reichhaltige Profile Ihre Kursteilnehmer können ihre eigenen Benutzerprofile erstellen, ähnlich wie in sozialen Netzwerken.
  • Botschafter-Programm Nutzen Sie die Macht des Affiliate-Marketings und machen Sie Ihre Kunden zu Markenbotschaftern.
  • Einblicke Laden Sie Mitgliederdaten herunter und gewinnen Sie Einblicke und Benchmarking-Daten aus Ihrem Analyse-Dashboard.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Großartig für den Aufbau von Gemeinschaften Kein kostenloser Plan
Mobile App UX könnte besser sein
Flexible Preisgestaltung
Tiefe Einblicke

Preisgestaltung

Die Tarife beginnen bei 33 $/Monat bei jährlicher Abrechnung und eine kostenlose Testversion ist verfügbar.

Mighty Networks kostenlos testen

#7 - LearnDash

LearnDash ist ein auf WordPress basierendes Lernmanagementsystem, für das Sie sich entweder für das WordPress-LMS-Plugin oder die gehostete Version des Plugins, LearnDash Cloud, entscheiden können.

Mit LearnDash LMS können Sie sofort mit der Erstellung und dem Verkauf Ihrer Kurse beginnen und haben dabei mehr Kontrolle als bei herkömmlichen cloudbasierten Online-Kursplattformen.

Wenn Sie es vorziehen, können Sie LearnDash Cloud verwenden, um Ihren Kurs zu erstellen und zu starten, ohne eine WordPress-Website einrichten zu müssen.

Eines der Dinge, die uns an LearnDash am meisten gefallen, sind die Bewertungsfunktionen. LearnDash behauptet, die leistungsstärkste Quizzing-Engine der Branche" zu haben, und diese Behauptung ist wahr.

Es gibt eine Vielzahl von Fragetypen, die Sie in Ihren Kurs integrieren können, von Aufsatzfragen über Multiple-Choice-Fragen, Lückentexte, freie Fragen usw. Sie können auch erweiterte Bewertungsfunktionen wie Graduierungsstufen, Zertifikate, Abzeichen und Automatisierungen nutzen.

LearnDash lässt sich gut in WoCommerce integrieren und unterstützt so gut wie jedes Zahlungsgateway, einschließlich Stripe, PayPal und über 300 weitere Optionen. Sie können flexible Preise mit Paketen, Mitgliedschaften usw. einrichten.

Die Lernkurve ist etwas länger als bei normalen Online-Kursplattformen, aber wenn Sie bereits mit dem WordPress-Backend vertraut sind, sollten Sie den Dreh schnell raus haben.

Wesentliche Merkmale

  • Gradebook-Technologie den Schülern auf der Grundlage ihrer Beurteilungsergebnisse Noten zuzuweisen
  • Fokus-Modus Blenden Sie Ablenkungen aus, während Ihre Schüler lernen, damit sie konzentriert und engagiert bleiben.
  • Multimedia LearnDash unterstützt jeden Medientyp, von Bildern und Videos bis hin zu PDFs, Audio und mehr.
  • Zahlungs-Gateways LearnDash unterstützt mehr als 300 Zahlungssysteme.
  • Vollständige Kontrolle Da LearnDash innerhalb Ihres WordPress-Systems und nicht auf einer Drittanbieter-Plattform läuft, haben Sie die volle Kontrolle und das Eigentum.
  • Cloud-Version verfügbar. LearnDash kann nicht mehr nur auf Ihren eigenen Websites ausgeführt werden, sondern ist auch als vollständig gehostete Cloud-Version verfügbar.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Flexible Online-Kursplattform Berichterstattung könnte besser sein
Fortschrittliche Gradebook-Technologie Hohe Lernkurve
Flexible Zahlungsmöglichkeiten
Viele Bewertungsmöglichkeiten

Preisgestaltung

LearnDash kostet $119,40 für das erste Jahr und verlängert sich für $199 pro Jahr für 1 Website. Höhere Preise sind für 10 Websites oder unbegrenzte Websites verfügbar.

Es ist kein kostenloser Plan oder Test verfügbar, aber sie bieten eine 15-tägige Geld-zurück-Garantie an (überprüfen Sie die Bedingungen).

LearnDash kostenlos ausprobieren

#Nr. 8 - Thrive Apprentice (nur WordPress)

Thrive Auszubildender ist ein weiteres WordPress-Kurs-Plugin, das Teil der Thrive Suite ist. Sein Drag-and-Drop-Kurs-Builder ist sehr einfach zu bedienen und wird mit einem Einrichtungsassistenten geliefert, der Ihnen den Einstieg erleichtert, was es zu einer guten Wahl für Anfänger macht.

Natürlich funktioniert es gut mit anderen Plugins und Themes der Thrive Suite, wie Thrive Architect und Thrive Optimize. Wenn Sie also bereits Thrive auf Ihrer WP-Website verwenden, könnte es eine gute Wahl sein.

Der Kurs-Builder in Thrive Apprentice ist erfrischend intuitiv: Sie ziehen einfach Lektionen, Kapitel und Module auf den Bildschirm, um Ihren Lernpfad zu erstellen.

Die Tatsache, dass es drei Organisationsebenen (Module, Kapitel und Lektionen) gibt, macht es einfacher, größere Kurse zu organisieren.

Sie können Ihren Kursen beliebige Medienformate hinzufügen, z. B. Text-, Video- und Audiolektionen, und Ihren Schülern mit einem Klick zusätzliche Ressourcen wie Links und PDFs zur Verfügung stellen.

Thrive Apprentice hilft Ihnen auch, alle Seiten für Ihren Kurs zu erstellen, wie die Startseite, Übersichtsseiten, Verkaufsseiten usw. Sie haben völlige Gestaltungsfreiheit und können alles im leistungsstarken visuellen Editor anpassen. Und um den Prozess zu vereinfachen, kommt Thrive Apprentice mit Tonnen von vorgefertigten Vorlagen.

Eine weitere Sache, die uns an Thrive Apprentice gefällt, ist die Drip-Funktionalität. Sie haben eine Menge Optionen, wenn es um Drip-Kurse geht, und können zwischen verschiedenen Einstellungen wählen, wie z. B. Evergreen-Wiederholung und geplante Wiederholung.

Sie können Inhalte zu bestimmten Kalenderdaten oder mit benutzerdefinierten Ereignisauslösern freischalten. Sie können sogar Lektionen freischalten, wenn die Schüler ein bestimmtes Quizergebnis im Thrive Quiz Builder erhalten. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um sicherzustellen, dass die Schüler den Inhalt eines Moduls vollständig erfassen, bevor sie zum nächsten Modul übergehen!

Es gibt noch viele andere Dinge, die Thrive Apprentice wirklich gut macht, und wir könnten stundenlang über all seine fortschrittlichen Funktionen sprechen. Aber der beste Weg, um alles herauszufinden, was es zu bieten hat, ist, es selbst auszuprobieren!

Wesentliche Merkmale

  • Bedingte Anzeige. Bieten Sie Ihren Website-Besuchern personalisierte Inhalte an, die auf ihrem Status basieren (d. h. ob sie Besucher, Interessenten oder Kunden sind).
  • Dynamische Etiketten Zeigen Sie je nach Kursstatus des Besuchers unterschiedliche Bezeichnungen für Ihre Kurse an.
  • Anpassbare Anmelde- und Registrierungsseiten. Neben Ihren Kurs- und Zielseiten können Sie in Thrive Apprentice auch die Anmelde- und Registrierungsseiten für Ihre Schüler anpassen.
  • Übersetzung Übersetzen Sie Ihre Kurse in verschiedene Sprachen und expandieren Sie auf dem globalen Markt.
  • Fortschrittsbalken. Verbessern Sie die Erfahrung der Schüler durch das Hinzufügen von Fortschrittsbalken, die sich dynamisch aktualisieren, wenn sie Inhalte abschließen, um ihnen zu helfen, ihre Fortschritte zu verfolgen.
  • Quiz-Ersteller Fesseln Sie Ihre Schüler mit fortschrittlichen Tests und Bewertungen. Stellen Sie alle Arten von Fragen und begrenzen Sie den Fortschritt auf der Grundlage der Ergebnisse.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Viele erweiterte Funktionen Hohe Lernkurve
Erweiterte Personalisierung Kein kostenloser Plan
Leistungsstarke Quizmaschine
Automatisierungen

Preisgestaltung

Sie können das eigenständige Thrive Apprentice Plugin für $149/Jahr erwerben (verlängert sich danach für $299/Jahr), oder Sie erhalten Zugang zur gesamten Thrive Suite (einschließlich Thrive Apprentice) für $299/Jahr (verlängert sich danach für $599/Jahr).

Thrive bietet außerdem eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Thrive Apprentice heute ausprobieren

#Nr. 9 - LearnPress (nur WordPress)

LearnPress ist ein kostenloses Lernmanagementsystem für WordPress, mit dem Sie Online-Kurse über Ihre WP-Website erstellen und verkaufen können. Es bietet alle grundlegenden Funktionen, einschließlich eines Kurs-Builders, einer Studentenverwaltung und E-Commerce-Funktionen, kostenlos.

Das leichtgewichtige und leistungsstarke Plugin ermöglicht es Ihnen, Lehrpläne, Lektionen und Quizze für Ihre Schüler in einer einfach zu bedienenden Oberfläche zu erstellen.

Obwohl LearnPress ein kostenloses Plugin ist, können Sie optionale Add-ons erwerben, um noch leistungsfähigere Funktionen freizuschalten. Sie können zum Beispiel Add-ons für Aufgaben und Zertifikate, Quizze und mehr sowie Add-ons für Co-Dozenten erwerben. Außerdem können Sie Add-ons für zusätzliche Zahlungsoptionen wie Stripe und 2Checkout erwerben.

Insgesamt ist LearnPress ein sehr umfangreiches und nützliches Plugin, das sich hervorragend für die Erstellung von Online-Kursen mit WordPress eignet.

Wesentliche Merkmale

  • Einfache Kurserstellung. Erstellen, importieren und exportieren Sie Ihre Kurse ganz einfach von Ihrer Website aus.
  • Mehrere Zahlungsarten werden unterstützt. Nehmen Sie Zahlungen mit PayPal, Stripe, WooCommerce und mehr entgegen.
  • Jede Menge nützlicher Zusatzfunktionen. Erweitern Sie Ihre Kurserstellung mit zahlreichen optionalen Zusatzfunktionen wie Zertifikaten, Zufallsquiz, Content Drip und vielem mehr.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Für immer frei Einige Add-ons sind kostenpflichtig
Einfach zu bedienen
Arbeitet mit WordPress

Preisgestaltung

LearnPress ist ein kostenloses Plugin, einige der Addons sind jedoch kostenpflichtig.

LearnPress kostenlos ausprobieren

#10 - Ruzuku

Ruzuku ist eine einfache, aber leistungsstarke Online-Kursplattform, mit der Sie Ihren Online-Kurs in wenigen Minuten einrichten können. Ruzuku ist eine voll ausgestattete Option und bietet alles, was Sie von einer Kursplattform erwarten. Sie können kostenlose und kostenpflichtige Kurse erstellen und Zahlungen über Stripe und Paypal akzeptieren.

Sie können auch Live-Kurse veranstalten, On-Demand-Kurse mit Drip-Inhalten erstellen und sogar frei zugängliche, selbstgesteuerte Kurse einrichten.

Sie können verschiedene Dateiformate hosten und anzeigen, darunter PDF-, PPT- und Word-Dokumente, so dass Sie Ihre Kursmaterialien ganz einfach in dem Format erstellen können, das Ihnen am besten gefällt. Darüber hinaus können Ihre Teilnehmer Bilder, PDFs und sogar Videos in ihren Antworten einreichen, was das Engagement und die Beteiligung fördert.

Ruzuku verfügt auch über Funktionen, mit denen Sie den Fortschritt Ihrer Schüler und Kurse verfolgen können. So können Sie beispielsweise mit der Funktion "Kursstatus" Daten über Schüleraktivitäten, Kommentarraten usw. analysieren. Die Schüler können außerdem jeden Kurs als abgeschlossen markieren, wenn sie den Inhalt beendet haben.

Eines der besten Dinge an Ruzuku sind die Support-Optionen: Sie bieten praktischen Support per Telefon, Skype und E-Mail, und sie haben auch eine Facebook-Gruppe, Wissensdatenbank und Tutorials, die Ihnen helfen können, das Beste aus der Plattform zu machen.

Darüber hinaus übernimmt Ruzuku auch den technischen Support für Ihre Studenten, wenn sie Schwierigkeiten haben, auf die Kursmaterialien zuzugreifen, für die sie sich registriert haben.

Wesentliche Merkmale

  • Live-Kurse. Planen Sie Live-Events und senden Sie automatische E-Mail-Benachrichtigungen
  • Verfolgung der Kursgesundheit. Verfolgen Sie wichtige Analysen wie Kommentare, Abschlüsse und Schüleraktivitäten
  • On-Demand- und Open-Access-Kurse. Erstellen von Drip-Kursen oder selbstgesteuerten Kursen
  • Großartige Unterstützung. Erhalten Sie Hilfe und Unterstützung per Telefon, E-Mail oder Skype

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Gute Unterstützungsmöglichkeiten Teurer als andere Optionen
Einfach zu bedienende Schnittstelle
Voller Funktionsumfang

Preisgestaltung

Die Tarife beginnen bei $74,75/Monat und beinhalten eine unbegrenzte Anzahl von Kursen und Studenten. Ruzuku bietet auch eine 14-tägige kostenlose Testphase an.

Ruzuku kostenlos testen

Die besten Online-Lernplattformen im Vergleich

Als Nächstes wollen wir uns die besten Online-Lernplattformen ansehen. Im Gegensatz zu regulären Online-Kursplattformen, die es Ihnen ermöglichen, Ihre eigene Mitgliederseite zu erstellen, sind Lernplattformen Online-Marktplätze, auf denen Hunderte von verschiedenen Kursanbietern ihre Online-Kurse an einem Ort anbieten.

Der Vorteil des Verkaufs über Online-Lernplattformen besteht darin, dass Sie Zugang zu einem großen Publikum bestehender Kunden haben und daher nicht so viel Zeit und Geld für Marketing aufwenden müssen, um Besucherzahlen und Verkäufe zu steigern.

Der Nachteil ist, dass Sie nicht so viel Kontrolle haben, da Sie über eine Website eines Drittanbieters verkaufen, und dass die Lernplattform in der Regel einen Anteil an Ihren Gewinnen einbehält, was Ihre Einnahmen schmälern kann.

#11 - Udemy

Udemy ist einer der besten Online-Kursmarktplätze der Welt. Sie können sich als Dozent anmelden und Online-Kurse an die riesige Nutzerbasis von Udemy mit über 49 Millionen Studenten verkaufen.

Sie müssen keine eigene Website erstellen, um Online-Kurse auf Udemy zu verkaufen: Sie müssen sich lediglich als Dozent anmelden und Ihren Kurs auf der Udemy-Plattform erstellen und veröffentlichen.

Um Ihnen bei der Erstellung Ihres Kurses zu helfen, stellt Ihnen Udemy viele Tools zur Verfügung. Sie können das Tool Marketplace Insights nutzen, um ein gefragtes Thema zu finden, das Ihrem Wissensgebiet entspricht.

Sobald Sie sich für ein Thema entschieden haben, können Sie die Ressourcen im Teaching Center durchstöbern, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie den besten Online-Kurs erstellen können. Und wenn Sie fertig sind, können Sie Ihre Videos aufnehmen und Ihren Kurs starten. Denken Sie nur daran, dass die Videos mindestens 30 Minuten lang sein und mindestens 5 Vorträge enthalten müssen.

Sobald Sie Ihren Kurs veröffentlicht haben, ist er auf der Udemy-Plattform auffindbar und für die Millionen von Udemy-Schülern sichtbar.

Aber nur weil Sie auf der Plattform sind, heißt das noch lange nicht, dass Sie auch Verkäufe machen. Es hilft, Ihren Kurs durch Marketing zu fördern. Die gute Nachricht ist, dass Udemy auch dafür Tools bereitstellt.

Sie können das benutzerdefinierte Coupon-Tool verwenden, um Anreize für die Anmeldung zu bieten, und sich für die globalen Marketing-Aktionen anmelden, um die Besucherzahlen zu erhöhen.

Und weil Udemy eine so maßgebliche Kurs-Website ist, ist die Chance groß, dass Ihr Kurs organisch in den Suchmaschinenergebnissen rangiert und durch SEO Verkäufe erzielt werden. Außerdem schaltet Udemy sogar bezahlte Anzeigen für Kurse auf ihrer Website.

Trotz der Tatsache, dass Sie Ihren Kurs über die Website eines anderen Anbieters verkaufen, haben Sie die Kontrolle über Ihre eigenen Preise und können Ihre Studiengebühren selbst festlegen. Udemy arbeitet jedoch mit einem Modell zur Umsatzbeteiligung, d. h. Sie behalten nicht 100 % Ihrer Einnahmen. Das ist einer der größten Nachteile.

Der andere große Nachteil des Verkaufs auf Udemy ist die starke Konkurrenz. Es gibt viele andere Kurse auf der Plattform, so dass es schwierig sein kann, sich aus dem Rauschen herauszuhalten. Sie sind dem Algorithmus ausgeliefert und wenn Sie kein Glück haben, kann Ihr Kurs unter einem Meer von Konkurrenten begraben werden.

Wesentliche Merkmale

  • Marketing-Aktionen. Udemy führt regelmäßig Marketingkampagnen durch, um die Kurse auf seiner Website zu bewerben.
  • 24/7-Unterstützung. Sie können sich jederzeit an das Udemy-Supportteam wenden, um Feedback und Ratschläge zu erhalten, oder das Hilfe-Center durchsuchen.
  • Gutscheine. Nutzen Sie das Coupon-Tool, um Rabatte anzubieten und Anreize für die Anmeldung von Schülern zu schaffen.
  • Marktplatz-Einblicke Finden Sie ein vielversprechendes Thema mit dem Udemy Marketplace Insights Tool.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Einfacher Einstieg Udemy nimmt einen erheblichen Anteil der Einnahmen
Riesige Nutzerbasis zum Anzapfen Intensiver Wettbewerb
Großartige Unterstützung
Keine Abonnement- oder Anmeldekosten

Preisgestaltung

Es ist kostenlos, Ihre Kurse auf Udemy zu verkaufen, aber die Plattform erhält einen Anteil an Ihren Einnahmen.

Udemy erhält einen Anteil von 3 % an den Verkäufen, die über Ihre Gutscheine oder Empfehlungslinks zustande kommen, und satte 63 % an anderen Verkäufen, z. B. von Studenten, die Ihren Kurs über den Marktplatz oder über Udemy-Anzeigen finden.

Udemy kostenlos ausprobieren

#12 - Skillshare

Skillshare ist eine weitere beliebte Online-Lernplattform, die Dozenten mit Studenten auf der ganzen Welt verbindet. Als Dozent filmen Sie kurze Kurse, laden sie hoch und veröffentlichen sie auf der Plattform. Anschließend erhalten Sie monatliche Tantiemen für jedes Skillshare-Mitglied, das sich Ihre Kurse ansieht.

Der Betrag, den Sie verdienen, hängt davon ab, wie viele Minuten Ihrer Inhalte sich die Schüler ansehen, aber die bestverdienenden Lehrer verdienen Berichten zufolge über 100.000 Dollar pro Jahr. Zusätzlich zu Ihren Tantiemen erhalten Sie auch einen Bonus für jeden Schüler, den Sie an die Skillshare-Plattform verweisen.

Sie können Ihren Kurs jederzeit über unser Upload-Tool veröffentlichen. Alle neuen Kurse werden vom Skillshare-Team geprüft, um sicherzustellen, dass sie unseren Richtlinien entsprechen.

Skillshare basiert auf einem Mitgliedschaftsmodell, so dass Ihr Kurs von Anfang an ein festes Publikum hat. Wir haben auch viele Tipps, wie Sie Ihren Kurs in Ihrer eigenen Community bewerben können, um Ihren Erfolg zu maximieren.

Sie können so ziemlich jedes Thema auf Skillshare unterrichten, aber zu den beliebtesten Kategorien gehören Business, Animation, Design, Illustration, Fotografie und Schreiben.

Sie können so ziemlich jedes Thema auf Skillshare unterrichten - es gibt nur wenige Themen, die tabu sind. Die meisten Kurse beziehen sich auf Kreativität, Design, Unternehmertum, Kunst, Lifestyle, Business und Fotografie.

Um loszulegen, melden Sie sich einfach an und filmen Sie Ihren ersten Skillshare-Kurs (achten Sie darauf, dass er den Kursrichtlinien entspricht) und veröffentlichen Sie ihn dann mit dem Kurs-Upload-Tool.

Die Videolektionen sind in der Regel 30-40 Minuten lang, und jeder Skillshare-Kurs muss auch ein praktisches Klassenprojekt beinhalten, bei dem die Schüler die in der Lektion erlernten Fähigkeiten anwenden müssen.

Sobald Sie Ihren Kurs hochgeladen haben, wird er vom Skillshare-Team geprüft. Sobald er genehmigt ist, können Sie mit dem Verkauf beginnen. Das Mitgliedschaftsmodell von Skillshare bedeutet, dass Ihre Kurse von Anfang an ein eingebautes Publikum haben, aber wenn Sie so viel Erfolg wie möglich haben wollen, hilft es, Ihren Kurs in Ihrer eigenen Community zu bewerben und Ihre Anhängerschaft zu vergrößern.

Wesentliche Merkmale

  • Neues Lehrerprogramm Skillshare führt Programme für neue Lehrkräfte durch, um ihnen den Einstieg zu erleichtern und ihre Erfolgschancen zu erhöhen.
  • Diskussionsforum der Gemeinschaft Skillshare ist sehr gemeinschaftsorientiert. Die Schüler können sich in einem offenen Diskussionsforum austauschen, um ihre Fortschritte mitzuteilen und Feedback von anderen zu erhalten.
  • Große Benutzerbasis Skillshare ist eine der beliebtesten eLearning-Plattformen mit Millionen von Studenten.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Große Nutzerbasis Konkurrenzfähig
Ideal für Kurse, die sich an ein kreatives Publikum richten Einnahmen hängen von der Uhrzeit ab
Einfacher Einstieg
Großartige Unterstützung durch Lehrer

Preisgestaltung

Der Verkauf von Online-Kursen auf Skillshare ist kostenlos. Die Plattform verwendet ein Lizenzgebührensystem und nimmt ihren Anteil, bevor sie die Lehrer bezahlt.

Die Studenten zahlen für eine skillshare-Mitgliedschaft, um Zugang zum gesamten Kurskatalog zu erhalten, und 30 % der Einnahmen aus der Mitgliedschaft fließen in einen Lizenzgebührenpool - die restlichen 70 % gehen an skillshare.

Die Tantiemen werden unter den Lehrkräften entsprechend ihrem Anteil an der Gesamtzahl der bezahlten Minuten aufgeteilt, d. h. je mehr Zeit die Schüler mit dem Ansehen Ihrer Kurse verbringen, desto mehr verdienen Sie.

Skillshare kostenlos ausprobieren

#13 - LinkedIn Learning

LinkedIn Lernen ist der LinkedIn-eigene E-Learning-Marktplatz, der vor der Übernahme durch LinkedIn im Jahr 2015 unter dem Namen Lynda bekannt war und sich an Berufstätige richtet.

Die meisten Kurse, die sich auf LinkedIn Learning gut verkaufen, behandeln Themen aus den Bereichen Wirtschaft und Technologie, wie Projektmanagement, digitales Marketing, Führung, Kundenservice, Finanzen und Buchhaltung usw.

Sie müssen sich bei LinkedIn Learning als Dozent bewerben, bevor Sie Ihre Kurse verkaufen können, und es ist nicht einfach, akzeptiert zu werden. LinkedIn Learning ist stolz auf seinen Fokus auf Qualität, daher müssen Sie ein Vordenker mit nachgewiesener Expertise in Ihrem Themenbereich sein, um zugelassen zu werden.

Außerdem müssen Sie eine Beispielvideostunde einreichen, die bei der Prüfung Ihrer Bewerbung bewertet wird. Der Vorteil ist, dass Sie, wenn Sie angenommen werden, Millionen von Lernenden erreichen und möglicherweise ein sehr gutes Einkommen aus Lizenzgebühren erzielen können.

Ihr Verdienst hängt davon ab, wie beliebt Ihr Kurs ist und wie viele Einnahmen er für LinkedIn generiert, aber einige Trainer berichten, dass sie Hunderttausende von Dollar verdienen. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Tantiemenvorschuss zu erhalten, bevor Sie irgendwelche Einnahmen für LinkedIn generieren. Wenn Sie diesen annehmen, erhalten Sie die Hälfte Ihrer Tantiemen im Voraus und die andere Hälfte, sobald er veröffentlicht ist.

LinkedIn-Instruktoren arbeiten auf Basis von Verträgen und haben eine langfristige Beziehung mit der Plattform. Sie arbeiten mit einem Content Manager und einem Producer zusammen, die Ihnen bei der Auswahl eines Themas, der Planung Ihres Kurses und der Erstellung der Inhalte helfen.

Die Kurse sind in Kapitel und Videos unterteilt, und jedes Kapitel enthält mehrere kurze Videos von etwa 5 Minuten Länge.

Wesentliche Merkmale

  • Ausgewählte Lehrkräfte. LinkedIn Learning zeigt ausgewählte Dozenten auf seiner Homepage, was Ihre Sichtbarkeit erhöht.
  • Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten Als LinkedIn Instructor arbeiten Sie mit einigen der besten Produzenten, Redakteure, Designer und Regisseure der Branche zusammen, um die bestmöglichen Inhalte zu erstellen.
  • Aktive Gemeinschaft. Schließen Sie sich mit anderen Ausbildern zusammen, um sich zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.
  • Aufnahme im Studio. Sobald Sie Ihren Kurs geplant haben, wird Ihr Produzent dafür sorgen, dass Sie ihn im Studio von LinkedIn oder aus der Ferne aufnehmen können.
  • Kursanalytik Sobald Ihr Kurs live ist, können Sie auf die Kursanalyse zugreifen, um seine Leistung zu verfolgen.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Weniger wettbewerbsfähig als einige andere Kursmarktplätze Schwierig, angenommen zu werden
Engagierter Content Manager und Produzent LinkedIn-Trainer können die gleichen Kurse nicht auch auf anderen Plattformen verkaufen.
Hohe Verdienstmöglichkeiten
Großes Publikum an potenziellen Kunden

Preisgestaltung

Es ist kostenlos, sich bei LinkedIn Learning als Kursleiter zu bewerben, und Sie werden je nach Beliebtheit Ihres Kurses mit Tantiemen bezahlt.

Testen Sie LinkedIn Learning kostenlos

#14 - Coursera

Coursera ist eine professionelle Online-Kursplattform, die sich eher an ernsthafte Pädagogen und Studenten richtet. Sie ist bekannt für ihre erstklassigen Bildungsinhalte und wird von einigen der weltweit führenden Universitäten und Unternehmen genutzt, darunter das Imperial College London, IBM, Google und andere.

Die meisten Kurse auf Coursera führen zu anerkannten Abschlüssen, wie z. B. Diplomen, Zertifikaten und anderen beruflichen Qualifikationen. Daher eignet sich Coursera nicht wirklich für freiberufliche Kursersteller, sondern richtet sich eher an Bildungseinrichtungen und Organisationen auf Unternehmensebene.

Viele der Kurse auf Coursera konzentrieren sich auf technische Fähigkeiten. Zu den beliebten Themen gehören Programmiersprachen (Python, Java usw.), Schreiben von Inhalten, künstliche Intelligenz, Datenwissenschaft, Webdesign und Marketingkenntnisse.

Die Kurse dauern in der Regel 4 bis 6 Wochen und umfassen eine Mischung aus Videovorlesungen und von Fachkollegen bewerteten Aufgaben. Die Studierenden können sich in Diskussionsforen der Gemeinschaft austauschen.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Ideal für Universitäten Nicht geeignet für selbständige Kursverkäufer
Hochwertige Kurse
Anerkannte Qualifikationen

Preisgestaltung

Wenn Sie ein Coursera-Partner werden möchten, müssen Sie sich mit Coursera in Verbindung setzen, um Ihre Bedürfnisse zu besprechen.

Als Student können die Kosten für Kurse von 15 Dollar für Grundkurse bis zu 25.000 Dollar und mehr für vollständige, von der Universität anerkannte Abschlüsse reichen.

Siehe auch: Agorapulse Review 2023: Das beste Social Media Management Tool? Coursera kostenlos ausprobieren

#15 - Baumhaus

Baumhaus ist ein Online-Kursmarktplatz, auf dem Nutzer online programmieren lernen können. Er bietet Hunderte von Kursen an, von denen sich die meisten auf technische Fähigkeiten wie Programmierung, Design, Entwicklung und Datenanalyse konzentrieren.

Treehouse ist nicht so bekannt wie andere eLearning-Marktplätze wie Udemy oder Skillshare, aber es wächst schnell. Und es hat eine bewundernswerte Mission: die Tech-Industrie zu diversifizieren und sie durch erschwingliche Online-Bildung zugänglicher zu machen.

Treehouse wird bereits von Zehntausenden von Schülern genutzt, und täglich melden sich mehr an. Die Plattform arbeitet mit einigen großen Namen der Tech-Industrie zusammen, darunter Amazon Alexa, Google und Microsoft.

Leider können Sie sich nicht einfach anmelden und Kurse auf Treehouse hochladen, wie es bei Udemy und Skillshare möglich ist. Wenn Sie einen Kurs auf der Plattform erstellen möchten, müssen Sie sich mit Treehouse in Verbindung setzen, um zu erfahren, ob dies möglich ist.

Pro und Kontra

Profis Nachteile
Ideal für technische Kurse Keine Anmeldemöglichkeit für Ersteller (nur Studenten)
Bewundernswertes Leitbild
Hochwertige Kurse
Blühende Gemeinschaft von Lernenden

Preisgestaltung

Studenten können sich für Treehouse mit einer kostenlosen 7-Tage-Testversion anmelden.

Es gibt verschiedene Abonnements ab 25 $ pro Monat, mit denen Sie Zugang zu von Experten geführten Videokursen erhalten, und Sie können sich für 199 $/Monat für die berufsvorbereitenden Techdegree-Programme anmelden.

Treehouse kostenlos ausprobieren

Wie man eine Online-Kursplattform auswählt (auf welche Merkmale man achten sollte)

Wie Sie sehen, gibt es viele großartige Online-Kursplattformen, aus denen Sie wählen können - woher wissen Sie also, welche die richtige für Ihr Unternehmen ist? Hier sind einige Merkmale, auf die Sie beim Vergleich Ihrer Optionen achten sollten.

Unterstützte Mediendateien

Zunächst sollten Sie sich überlegen, welche Art von Medien Sie in Ihrem Kurs verwenden möchten, d. h. Video, Audio, Bilder, Textdateien usw.

Wenn Sie zum Beispiel einen Videokurs erstellen, sollten Sie eine Plattform wählen, die Video-Hosting anbietet oder zumindest die Möglichkeit bietet, Videos einzubetten. Wenn Sie in Ihren Lektionen PDF-Dateien zum Herunterladen anbieten möchten, sollten Sie eine Plattform wählen, die dies unterstützt.

Merkmale des Engagements

Deshalb ist es eine gute Idee, eine Plattform zu wählen, die es Ihnen ermöglicht, durch interaktive Quizze, Belohnungen und Zertifikate sowie andere Gamification-Elemente ein Engagement in Ihren Kurs zu integrieren.

All diese Funktionen helfen Ihnen, das Interesse der Kursteilnehmer aufrechtzuerhalten und die Abschlussquote zu verbessern.

Interaktion mit Studenten & Aufbau einer Gemeinschaft

Wenn Sie direkt mit Ihren Schülern interagieren möchten, sollten Sie sich nach einer Plattform umsehen, die Feedback-Funktionen bietet. Einige Plattformen unterstützen auch Live-Streaming, über das Sie mit den Schülern in Echtzeit interagieren und ihre Fragen beantworten können.

Einige Plattformen bieten Ihnen sogar die Möglichkeit, eigene Community-Foren einzurichten, in denen die Kursteilnehmer über Ihren Kurs diskutieren und sich untereinander austauschen können. Auf diese Weise können Sie eine florierende Community rund um Ihr Unternehmen aufbauen.

Liefermöglichkeiten

Überlegen Sie sich, wie Sie Ihre Kurse an Ihre Schüler und Studenten weitergeben wollen: Möchten Sie, dass Ihre Kunden sofort Zugang zum gesamten Kurs haben, oder möchten Sie ihnen lieber einen abschnittsweisen Zugang gewähren?

In letzterem Fall müssen Sie eine Plattform wählen, die Drip-Kurse unterstützt. Bei Drip-Kursen nehmen Sie regelmäßige Zahlungen entgegen und geben in bestimmten Abständen Zugang zu zusätzlichen Modulen oder Lektionen, z. B. jeden Monat oder jedes Mal, wenn der Kunde sein Abonnement erneuert.

Marketinginstrumente

Wenn Sie nicht bereits über ein bestehendes Publikum verfügen, das Sie anzapfen können, müssen Sie Ihren Kurs wahrscheinlich vermarkten, um Verkäufe zu erzielen. Deshalb lohnt es sich, eine All-in-One-Kursplattform zu wählen, die über integrierte Marketingtools wie E-Mail-Marketing, Affiliate-Marketing, Verkaufstrichter usw. verfügt.

Alternativ können Sie Ihre Marketing-Software auch separat erwerben und in Ihre Kursplattform integrieren. Wenn Sie diesen Weg gehen möchten, lesen Sie unsere Übersicht über die besten E-Mail-Marketingdienste.

Anpassbare Seitenvorlagen

Die meisten Online-Kursplattformen enthalten Vorlagen, die Ihnen bei der Erstellung Ihrer Landing- und Verkaufsseiten helfen. Achten Sie auf eine Plattform mit vielen professionell gestalteten, hochgradig konvertierenden Vorlagen, und stellen Sie sicher, dass sie leicht anpassbar sind.

Alternativ können Sie Ihre Landing Pages auch separat mit einer speziellen Landing Page Builder-Software erstellen und in Ihre Kursplattform integrieren. Dieser Ansatz bietet Ihnen in der Regel mehr Kontrolle und umfangreichere Anpassungsmöglichkeiten.

Zahlungsmöglichkeiten

Ein weiterer Punkt, den Sie berücksichtigen sollten, ist die Art und Weise, wie Sie Ihren Online-Kurs bepreisen möchten. Einige Plattformen unterstützen mehr Zahlungsabwickler und Preissysteme als andere.

Je nachdem, für welche Plattform Sie sich entscheiden, können Sie zum Beispiel wiederkehrende Abonnements, Produktpakete, Rabatte usw. einrichten.

Integrationen

Schauen Sie sich die unterstützten Integrationen genau an, bevor Sie sich für eine Kursplattform entscheiden. Wenn Sie Kurse auf Ihrer bestehenden Website verkaufen möchten, müssen Sie eine Plattform wählen, die sich leicht in Ihr CMS integrieren lässt, z. B. über ein WordPress-Plugin oder eine Shopify-App. Die Plattform sollte sich auch gut in den Rest Ihres technischen Stapels integrieren lassen, z. B. in Ihre E-Mail-Marketing-Software, CRM usw.

Preis

Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle: Bei einigen Online-Kursplattformen können Sie kostenlos einsteigen, aber bedenken Sie, dass bei den meisten kostenlosen Optionen Transaktionsgebühren anfallen und Sie einen Anteil an Ihren Verkäufen erhalten.

Wenn Sie vorhaben, viele Kurse zu verkaufen, können Sie in der Regel Geld sparen, wenn Sie sich stattdessen für eine kostenpflichtige Plattform anmelden, die keine Transaktionsgebühren erhebt.

Die billigeren Pläne haben in der Regel weniger Funktionen und können die Anzahl der Kurse, die Sie erstellen können, oder die Anzahl der Verkäufe, die Sie tätigen können, begrenzen. Wählen Sie etwas, das in Ihr Budget passt, aber stellen Sie sicher, dass es für Ihr Unternehmen sinnvoll ist.

Beste Online-Kursplattformen FAQ

Online-Kursplattformen vs. Online-Lernplattformen: Welche sollte ich nutzen?

Sowohl Online-Kursplattformen als auch Online-Lernplattformen (Marktplätze) haben ihre Vor- und Nachteile.

Wenn Sie ein neuer Kursersteller sind und das Wasser testen möchten, empfehlen wir Ihnen, mit einer Lernplattform wie Udemy zu beginnen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Kursthema und Ihren Inhalt zu validieren, bevor Sie Zeit in den Aufbau Ihrer eigenen Website und den Start von Marketingkampagnen investieren.

Sobald Sie anfangen, Verkäufe zu machen, werden Sie wissen, ob es eine große Nachfrage nach Ihrem Kurs gibt. Wenn das der Fall ist, können Sie eine Online-Kursplattform wie Podia nutzen, um Ihre eigene Website zu starten und alles zu migrieren.

Wie kann ich für meinen Kurs werben?

Die Erstellung Ihres Online-Kurses und Ihrer Mitgliedschaftsseite ist nur die halbe Miete. Wenn Sie Verkäufe erzielen möchten, müssen Sie dafür werben und Ihr Publikum aufbauen. Hier sind einige beliebte Marketingstrategien, die Sie ausprobieren können.

Affiliate-Marketing

Wenn Sie sich bei einer Plattform wie Podia anmelden, können Sie Ihr eigenes Partnerprogramm einrichten und Ihre Mitglieder zu Vertriebsmitarbeitern machen. Das funktioniert so:

Zunächst melden sich die Nutzer für Ihr Partnerprogramm an und erhalten ihren eigenen Partnercode. Dann werben diese Partner bei ihren Freunden, ihrer Familie usw. für Ihren Kurs.

Wenn jemand Ihren Kurs über einen Affiliate-Link kauft, zahlen Sie eine Provision an denjenigen, der den Verkauf vermittelt hat. Sie können den Provisionssatz, den Sie Ihren Affiliates anbieten, frei wählen, aber die meisten bieten 10-20%.

Das Tolle am Affiliate-Marketing ist der geringe Aufwand: Sie müssen selbst kein Marketing betreiben, da Ihre Partner dies für Sie tun und einen Anteil an den Verkäufen erhalten.

Und da Sie nur zahlen, wenn Sie einen Verkauf tätigen, ist dies eine risikofreie Marketingstrategie, die Ihnen eine positive Rendite garantiert.

E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing bietet einen der besten ROIs (Return on Investment) aller Marketing-Kanäle. Das funktioniert so.

Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, eine Landing Page einzurichten, die Nutzern, die sich anmelden, einen kostenlosen Anreiz (Lead Magnet) bietet, z. B. einen kostenlosen Kurzkurs oder digitalen Download, und dann gezielten Traffic auf diese Seite zu leiten.

Sobald Sie Ihre Mailingliste vergrößert haben, beginnen Sie damit, Ihre Abonnenten mit Lead-Nurturing-E-Mails zu versorgen, die ihr Interesse an Ihrem Online-Kurs wecken und sie in Ihren Verkaufstrichter leiten.

Letztendlich geht es darum, sie zu einem Kauf zu bewegen. Daher sollten Sie ihnen einen exklusiven Rabatt oder ein Werbeangebot schicken, wenn Sie glauben, dass sie bereit sind zu kaufen.

Sie können diese automatisierten E-Mail-Pflegekampagnen mit einer E-Mail-Marketing-Software einrichten, die wiederum in All-in-One-Online-Kursplattformen wie Podia integriert ist.

Bloggen / SEO

Eine weitere Möglichkeit, Ihren Kurs zu vermarkten, besteht darin, Blog-Inhalte zu Themen zu veröffentlichen, nach denen Ihre Zielkunden suchen. Optimieren Sie dann Ihre Blog-Inhalte und Ihre Website für die Suchmaschinenoptimierung (SEO), um für relevante Schlüsselwörter ganz oben auf den Suchergebnisseiten (SERPs) zu erscheinen.

Nehmen wir an, Sie verkaufen einen Fotokurs. Sie könnten Blogbeiträge zu verwandten Unterthemen schreiben, wie z. B. "Tipps zur Beleuchtung in der Fotografie". Wenn es Ihnen gelingt, für diesen Suchbegriff einen Spitzenplatz einzunehmen, können Sie darauf wetten, dass viele Internetnutzer, die danach suchen, auf Ihren Blogbeitrag klicken und so organischen Traffic auf Ihre Website leiten.

Sie können diese Website-Besucher dann in Leads und Kunden umwandeln, indem Sie sie ermutigen, sich in Ihre Mailing-Liste einzutragen, usw.

Wenn Sie planen, SEO als einen wichtigen Marketingkanal zu nutzen, sollten Sie eine Plattform mit Blogging-Funktionalität wählen, die schnell lädt und anpassbare SEO-Metadaten bietet.

Bezahlte Anzeigen

SEO ist eine langfristige Marketingstrategie, aber wenn Sie schnell Ergebnisse sehen wollen, sind bezahlte Anzeigen vielleicht die bessere Option. Eine der einfachsten Möglichkeiten, mit bezahlten Anzeigen zu beginnen, ist die Durchführung von PPC-Kampagnen (Pay-per-Click) auf Google Ads oder Facebook Ads.

Bei PPC-Anzeigen zahlen Sie jedes Mal, wenn jemand auf Ihre Anzeigen klickt. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe genau bestimmen, damit nur Personen auf Ihre Anzeigen klicken, bei denen die Wahrscheinlichkeit besteht, dass sie konvertieren. Außerdem ist es wichtig, dass Sie Ihren Anzeigenverkehr auf eine Landing Page mit hoher Konversionsrate leiten, um die Rendite Ihrer Anzeigenausgaben zu maximieren.

Marketing für soziale Medien

Soziale Medien können ein weiterer großartiger Marketingkanal sein: Sie können sie nutzen, um Besucher auf Ihre Kurs-Website und Landing Pages zu leiten.

Mit einem Kalendertool für soziale Medien können Sie leicht sicherstellen, dass Sie regelmäßig neue Inhalte auf Ihren Profilen veröffentlichen.

Aber wie baut man ein Publikum in den sozialen Medien auf?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, dies zu tun, aber eine der effektivsten ist die Verwendung von Wettbewerben und Werbegeschenken. Sie könnten zum Beispiel verlangen, dass die Leute das Werbegeschenk teilen, um daran teilzunehmen, damit es viral geht, und als Preis einen kostenlosen Zugang zu Ihrem Kurs anbieten. Sie können diese Tools für Wettbewerbe in sozialen Medien verwenden, um Ihre Werbegeschenke einzurichten.

Sie können auch versuchen, mit beliebten Influencern in Ihrem Zielmarkt zusammenzuarbeiten, um Ihren Kurs bei deren Anhängern zu bewerben, Anzeigen in den sozialen Medien zu schalten oder Ihre eigene organische Anhängerschaft in den sozialen Medien zu vergrößern.

Welches sind die profitabelsten Nischen für Online-Kurse?

Die Nachfrage nach Online-Kursen ist groß, aber bestimmte Themen sind gefragter als andere. Zu den profitabelsten Nischen für Online-Kurse gehören:

  • IT-Kenntnisse (z. B. Programmierung, Webdesign, Webentwicklung, maschinelles Lernen & KI, usw.)
  • Digitales Marketing (z. B. SEO, Social Media Marketing, Werbetexten usw.)
  • Gesundheit & Fitness (z.B. Muskelaufbau, Gewichtsabnahme, Ernährung, Yoga, usw.)
  • Wohlbefinden (z. B. Meditation, Stressbewältigung usw.)
  • Dating & Beziehungen
  • Business & Unternehmertum
  • Lebensberatung
  • Kunst und Handwerk
  • Grafische Gestaltung

Dies sind nur einige Ideen, die Sie vielleicht ausprobieren möchten. Aber letztendlich kann jede Nische profitabel sein. Wenn Sie eine bestimmte Fähigkeit oder ein bestimmtes Fachwissen in einem bestimmten Bereich haben, können Sie darauf wetten, dass es Menschen gibt, die bereit sind, dafür zu bezahlen.

Und oft sind die hochspezifischen, weniger populären Nischen für Online-Kurse die profitabelsten, da es dort weniger Konkurrenz gibt.

Wie kann ich den Preis für meinen Online-Kurs festlegen?

Eine der ersten Entscheidungen, die Sie treffen müssen, wenn Sie Ihr eLearning-Geschäft starten, ist die Frage, wie Sie den Preis für Ihren Online-Kurs festlegen.

Viele Kursanbieter, die zum ersten Mal einen Kurs anbieten, machen den Fehler, zu niedrige Preise zu verlangen, weil sie glauben, dass es dadurch leichter wird, Verkäufe zu tätigen. In Wirklichkeit ist es aber genauso schwer, billigere Kurse zu verkaufen wie teurere.

Ein zu niedriger Preis für Ihren Kurs kann den Verkauf sogar erschweren, da er Ihren Kurs billig erscheinen lässt und seinen Wert mindert. Andererseits wollen Sie auch nicht zu viel verlangen. Sie sollten einen Mittelwert anstreben.

Was ist also der "Sweet Spot", wenn es um die Preisgestaltung geht? Laut eLearning-Statistiken liegt der Durchschnittspreis für einen Online-Kurs bei etwa 177 Dollar.

Dies kann ein guter Richtwert für Ihre Preise sein, aber es hängt alles davon ab, wie wertvoll Ihr Kurs ist. Am oberen Ende des Marktes können Kurse mehr als 1.000 $ kosten, am unteren Ende kosten manche Kurse nur 50 $ oder weniger.

Eine weitere Überlegung betrifft das Preismodell. Einige Kursanbieter verkaufen den kompletten lebenslangen Zugang zu allen Modulen ihres Kurses für eine einmalige Gebühr, während andere ein monatliches Abonnement verlangen und die Kursinhalte regelmäßig an ihre Abonnenten weitergeben, um so eine wiederkehrende Einnahmequelle zu schaffen. Es liegt an Ihnen, wie Sie vorgehen möchten.

Wie viel können Sie mit dem Verkauf von Online-Kursen verdienen?

Die Online-Kursbranche boomt und es ist möglich, viel Geld zu verdienen, wenn man das richtige Produkt für den Markt findet. Laut einer Studie verdienen 39,4 % der Online-Tutoren zwischen 25.000 und 50.000 Dollar pro Jahr - für die meisten ein Vollzeiteinkommen. Und weitere 27,9 % verdienen mehr als 75.000 Dollar pro Jahr mit dem Verkauf von Online-Kursen.

Die lukrativsten Online-Kurse können sechs- oder sogar siebenstellige Umsätze generieren. Es ist nicht einfach, solche Zahlen zu erreichen, aber wenn Sie einen großartigen Kurs erstellen und ihn vermarkten, ist der Himmel wirklich die Grenze!

Wie lang sollte ein Online-Kurs sein?

Es gibt keine festen Regeln dafür, wie lang ein Online-Kurs sein sollte - das hängt vom Thema ab.

Als allgemeine Faustregel würde ich jedoch vorschlagen, in den meisten Fällen 10-25 Stunden anzustreben, wobei kürzere Kurse nur 5-10 Stunden und sehr lange Kurse 25-100 Stunden oder mehr umfassen können.

Denken Sie jedoch daran, dass die meisten Menschen nur eine kurze Aufmerksamkeitsspanne haben. Daher sollte Ihr Kurs in mehrere Abschnitte oder Module unterteilt werden, und jedes Modul sollte wiederum in einzelne Lektionen unterteilt werden. Jede Lektion sollte nicht länger als 15 Minuten bis 1 Stunde dauern.

Wie hoch ist die durchschnittliche Abschlussquote bei Online-Kursen?

Die durchschnittlichen Abschlussquoten können von Kurs zu Kurs stark variieren, sind aber in der Regel nicht sehr hoch.

Die durchschnittliche Abschlussquote bei Online-Kursen liegt bei etwa 15 %, was bedeutet, dass die überwiegende Mehrheit Ihrer Teilnehmer den Kurs vorzeitig abbricht. Bei Udemy schließt der durchschnittliche Teilnehmer sogar nur 30 % des Kurses ab.

Sie können einiges tun, um die Abschlussquoten Ihrer Kurse zu verbessern. Eine Taktik, die Sie ausprobieren können, besteht darin, Ihren Kurs durch Belohnungen zu bereichern, wenn die Teilnehmer bestimmte Meilensteine erreichen. Dies bietet ihnen einen Anreiz, weiterzumachen.

Sie können auch versuchen, Ihren Kurs kürzer zu gestalten oder nach "Engpässen" zu suchen, wo die meisten Studenten dazu neigen, den Kurs abzubrechen, und den Inhalt in diesem Abschnitt zu überarbeiten, um ihn einfacher zu gestalten.

Die Auswahl der besten Online-Kursplattformen für Ihr Unternehmen

Damit ist unser ausführlicher Leitfaden zu den besten Online-Kursplattformen abgeschlossen. Sie sind sich immer noch nicht sicher, welche Online-Kursplattform für Sie die richtige ist? Mit unseren drei besten Angeboten können Sie nichts falsch machen:

  1. Podia ist die beste Online-Kursplattform für alle, die mehr als nur Kurse verkaufen möchten. Sie können alle Arten von digitalen Produkten und Abonnements verkaufen. Und es wird mit allen Marketing-Tools geliefert, die Sie brauchen, einschließlich E-Mail-Marketing, Affiliate-Marketing und Kundenkommunikation. Es gibt ein kostenloses Paket und keine Transaktionsgebühren bei kostenpflichtigen Paketen.
  2. LearnWorlds ist eine weitere leistungsstarke Kursplattform, die sich am besten für ernsthafte Pädagogen eignet. Sie konzentriert sich stark auf Lernwerkzeuge und bietet einige einzigartige Funktionen, darunter ein Tool, mit dem Sie Ihre eigene App erstellen können, und Unterstützung für SCORM-Kurse.

Wenn Sie es jedoch vorziehen, keine Online-Kursplattform zu verwenden und stattdessen ein WordPress-Plugin zum Erstellen und Bearbeiten Ihrer Kurse innerhalb des WordPress-Dashboards bevorzugen, dann probieren Sie eines der Lernmanagementsysteme auf der Liste aus, z. B. LearnDash und LearnPress .

Wir hoffen, dass dies für Sie hilfreich war. Jetzt ist es an der Zeit, eine Kursplattform zu wählen und Ihren Kurs in die Welt zu bringen.

Die gute Nachricht ist, dass einige der oben genannten Plattformen begrenzte kostenlose Pläne oder kostenlose Testversionen anbieten, die den Einstieg erleichtern.

Patrick Harvey

Patrick Harvey ist ein erfahrener Autor und digitaler Vermarkter mit über 10 Jahren Erfahrung in der Branche. Er verfügt über umfassende Kenntnisse zu verschiedenen Themen wie Bloggen, soziale Medien, E-Commerce und WordPress. Seine Leidenschaft für das Schreiben und dafür, Menschen online zum Erfolg zu verhelfen, hat ihn dazu angetrieben, aufschlussreiche und ansprechende Beiträge zu erstellen, die seinem Publikum einen Mehrwert bieten. Als erfahrener WordPress-Benutzer ist Patrick mit den Besonderheiten der Erstellung erfolgreicher Websites vertraut und nutzt dieses Wissen, um Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen beim Aufbau ihrer Online-Präsenz zu helfen. Mit einem scharfen Blick fürs Detail und einem unerschütterlichen Streben nach Exzellenz ist Patrick bestrebt, seinen Lesern die neuesten Trends und Ratschläge in der digitalen Marketingbranche zu bieten. Wenn er nicht gerade bloggt, findet man Patrick beim Erkunden neuer Orte, beim Lesen von Büchern oder beim Basketballspielen.